Lascaux
Wetten auf Steinzeittiere

Die Höhle von Lascaux im Süden Frankreichs enthält einige der ältesten bekannten Kunstwerke der Menschheitsgeschichte. WEr sie sehen will, muss gar nicht nach Frankreich reisen - es reicht ein Blick in das gleichnamige Spiel des Phalanx-Verlages.

DÜSSELDORF. Die Steinzeitabbildungen von Lascaux sind rund 17000 Jahre vor unserer Zeitrechnung entstanden und zeigen Kunstwerke aus der frühen Steinzeit. Auerochse, Pferd und Hirsch sind genauso zu sehen, wie Umrisse einer menschlichen Hand. Leider haben die Bilder durch die vielen Besucher gelitten – die Höhle ist deshalb schon kurz nach ihrer Eröffnung in den 60er Jahren wieder geschlossen worden. Wer die Abbildungen trotzdem sehen will, kann eine Kopie der Höhle besuchen. Oder „Lascaux“ spielen. Hier sind die Motive der Höhle auf den Karten abgebildet.

Abgesehen von der Optik hat das Spiel „Lascaux“ mit der Steinzeit wenig zu tun. Vielmehr ist es ein Poker-Biet-Spiel, bei dem wir versuchen, besonders wertvolle Karten mit bestimmten Motiven zu sammeln. Die Idee ist einfach: Bis zu sieben Karten liegen aus, auf denen verschiedene Tiere der Lascaux-Höhle abgebildet sind. Gleichzeitig sind auf den Karten verschiedenfarbige Hände zu sehen.

Jeder Spieler bestimmt nun geheim eine Farbe, deren Karten er im Falle eines Sieges bekommen möchte. Anschließend beginnt eine Bietrunde, bei der die Spieler so lange Steine in die Mitte legen, bis einer passt und sich sämtliche bis dahin gebotenen Steine nimmt. So geht es rund, bis alle Spieler bis auf einen gepasst haben. In umgekehrter Reihenfolge nehmen sich nun die Spieler die Karten, auf die sie geboten haben.

Da jede Karte allerdings zwei Farben trägt, können Spieler, die in der Reihe später drankommen, auch leicht leer ausgehen – dafür hat sich allerdings ihr Steinvorrat gefüllt und in der nächsten Runde haben sie bessere Chancen, die begehrten Karten zu bekommen. Wer es am Ende schafft, jeweils die meisten Karten einer Sorte zu bekommen, gewinnt das Spiel.

Lascaux ist vom Mechanismus her ein ausgesprochen unterhaltsames und auch kurzweiliges Kartenspiel, das nicht zu anspruchsvoll aber auch nicht langweilig ist. Hauptsächlich besticht es aber durch seine wunderschöne Aufmachung. Denn nicht nur die Karten mit den Tieren sind sehr schön gestaltet, auch die Bietsteine sind aus einem sehr ansprechenden Material und passen sehr gut zu dem Thema.

Phalanx beschert uns mit Lascaux also ein Spiel, das sich nicht nur hervorragend als Starter oder auch Absacker eines Spieleabends eignet, sondern das auch noch sehr schön anzusehen ist – ein absolut gelungenes Gesamtwerk.

LascauxPhalanx

2 - 4 Spieler ab 8 Jahren
ca. 25 Min
ca. 15 Euro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%