„Leben aus Gottes Kraft“
Deutscher Katholikentag in Ulm

In der 150-jährigen Geschichte der Deutschen Katholikentage beziehen die katholischen Laien zum ersten Mal auch Kirchenkritiker und Reformer mit ein. Anlass ist das Jubiläum von "Lumen Gentium" in welchem es um die theologische Überwindung der historisch getrennten Bereiche Klerus und Laien geht. Schwerpunkte des Treffens sind gesellschaftspolitische Themen sowie die Zukunft der Kirche.

HB ULM. Nach dem ersten Ökumenischen Kirchentag 2003 in Berlin ist der 95. Deutsche Katholikentag in der Donaustadt nach den Worten von Hans Joachim Meyer, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), „thematisch konzentriert und überschaubar“ angelegt.

Dennoch sind mehr als 800 Veranstaltungen unter das Motto „Leben aus Gottes Kraft“ gepackt worden, bis Sonntag (20. Juni) werden täglich bis zu 30 000 Menschen im schwäbischen Ulm erwartet. Insgesamt 23 000 Gäste haben sich nach ZdK-Angaben als Dauerteilnehmer angemeldet. Eröffnet wird der Katholikentag am Mittwoch (15.6.) mit einem „Abend der Begegnung“ in der Ulmer Innenstadt mit kulinarischen Köstlichkeiten, Info-Ständen und viel Live-Musik.

Unter den Gästen werden die CDU- und SPD-Parteivorsitzenden, Angela Merkel und Franz Müntefering vertreten sein. Außerdem werden der Vorsitzende des UN-Umweltprogramms, Klaus Töpfer, Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, Entwicklungshilfe-Ministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (beide SPD) und die Bundestags- Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Göring-Eckardt, zu Diskussionen erwartet.

Zu den Höhepunkten gehört das Zusammentreffen des Tübinger Theologen und vom Vatikan 1979 gemaßregelten Kirchenkritikers Hans Küng mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, am Samstag (19. Juni). Gemeinsam mit ZdK-Mitglied Hanna-Renate Laurin diskutieren Küng und Lehmann über die Zukunft der Kirche.

Seite 1:

Deutscher Katholikentag in Ulm

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%