Lebensmittelskandale
Hunderte Kilo Gammelfisch in Rostock gefunden

In einem Lager in Rostock sind mindestens zwei Tonnen seit langer Zeit abgelaufener Fisch sichergestellt worden.

HB ROSTOCK. Es handelt sich nach Angaben der Rostocker Staatsanwaltschaft von Mittwoch um Räucherfisch und Fischkonserven. Die Haltbarkeitsdaten waren zum Teil seit sieben Jahren abgelaufen.

Es sei nicht auszuschließen, dass der Inhalt abgelaufener Fischkonserven bereits verarbeitet und in Verkehr gebracht wurde. Ob die Waren dann auch verzehrt worden und daraus gesundheitliche Schäden entstanden seien, konnte Staatsanwältin Maureen Wiechmann nicht sagen. Es gebe derzeit keine Anhaltspunkte dafür, dass die Ware außerhalb Mecklenburg- Vorpommerns gelangt sei.

Die Ermittlungen richteten sich gegen den 55-jährigen Inhaber eines Fischhandels aus der Hansestadt. Der Mann sei nicht in Haft genommen worden. Weitere Details zur Firma wurden nicht genannt. Die Lebensmittel waren bereits am Dienstag sichergestellt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%