Lebensversicherungsbetrug
„Schwarze Witwen“ erklären ihre Unschuld

Den beiden Kalifornierinnen Helen Golay (75) und Olga Rutterschmidt (72) wird Ende Juli in Los Angeles der Prozess gemacht. Die als "schwarze Witwen" bekannt gewordenen Damen hatten mindestens 19 Versicherungspolicen im Namen zweier obdachloser Männer abgeschlossen, die hernach unter ungeklärten Umständen ums Leben kamen.

HB LOS ANGELES. Zwei ältere Kalifornierinnen, die als „Schwarze Witwen“ Schlagzeilen machen, haben am Montag den Vorwurf mehrfachen Versicherungsbetrugs zurückgewiesen. Helen Golay (75) und Olga Rutterschmidt (72) plädierten vor einem Gericht in Los Angeles auf „nicht schuldig“, berichtete die „Los Angeles Times“. Der Richter legte den Prozessbeginn auf Ende Juli fest. Die Polizei ermittelt gegen die Frauen im Zusammenhang mit dem mysteriösen Unfalltod von zwei obdachlosen Männern. Der Vorwurf des Mordes könnte bald folgen, sagte Polizeisprecher Lee Sands.

Nach den Ermittlungen freundeten sich Golay und Rutterschmidt mit obdachlosen Männern an und boten ihnen Unterkunft und Betreuung im Gegenzug für deren Unterschrift auf einer Lebensversicherung. Sie sollen mindestens 19 Policen für Paul Vados und Kenneth McDavid abgeschlossen haben, in denen sie selbst als Begünstigte genannt wurden. Beide Männer starben unter ungeklärten Umständen. Der 73-jährige Vados wurde 1999 in einer Seitenstraße in Hollywood überfahren. Im Juni 2005 kam der 50 Jahre alte McDavid auf ähnliche Weise ums Leben. Es gab keine Festnahmen. Über die Versicherungen strichen die Frauen über 2 Millionen Dollar ein.

Golays Anwalt nahm die beiden Frauen als „zwei nette Ladies, die nichts Falsches getan haben“ in Schutz. Seine Mandantin sei unschuldig, sagte er nach dem Gerichtstermin vor Reportern. „Sie machten wirklich einen netten Eindruck, sie waren wie Großmütter“, wurde ein Pastor kürzlich von der „Los Angeles Times“ zitiert, in dessen Gemeinde die Freundinnen im April bei einem Mittagessen für Obdachlose ausgeholfen hatten. Die Frauen waren im Mai festgenommen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%