Letzte Sonnentage genießen
Nächste Woche regnet es wieder

Der Regen kommt zurück: Am Wochenende können die Menschen in Deutschland die vorerst letzten kräftigen Sonnenstrahlen dieses Herbstes genießen. Hoch "Ute" hat sich nach Polen verzogen, ab Montag soll es in weiten Landesteilen wieder regnen.

HB OFFENBACH/BOCHUM. Nach Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und Meteomedia bahnt sich bereits am Sonntag ein tief greifender Wetterwechsel an, der am Montag in weiten Landesteilen Regen bringen soll. Am Samstag und Sonntag locken hingegen strahlender Sonnenschein und Temperaturen bis zu 13 Grad zu Wanderungen und letzten Biergartenbesuchen. In den Nächten herrscht gebietsweise Frost.

Das für den bislang goldenen Oktober verantwortliche Hoch "Ute" ist laut DWD-Forscher Olaf Pels Leusden nach Polen abgewandert und hat Platz gemacht für eine Kaltfront und ein ausgedehntes, wärmeres Tief, das von Frankreich her Deutschland erreicht. Am Sonntag soll es meist noch nicht regnen, lediglich an der Grenze zu Dänemark könnten gegen Abend ein paar Tropfen fallen. An Nord- und Ostsee ist die Wassertemperatur in den vergangenen Tagen nochmal deutlich zurückgegangen und liegt jetzt zwischen 10 und 13 Grad, berichtete der DWD. Mit dem Erreichen dieses Mittelwerts sei der Wärmeüberschuss aus dem Sommer nahezu aufgezehrt.

Am Montag verschlechtert sich das Wetter rapide, die aufeinander prallenden kalten und warmen Luftmassen sorgen für ergiebigen Regen vor allem im Südwesten und in der Mitte. Auflockerungen, aber auch Schauer sind für den Norden vorhergesagt. Nachts ist es nicht mehr so kalt, tagsüber liegen die höchsten Werte aber auch nur bei frischen 6 bis 12 Grad. Am Dienstag soll es noch ein bisschen kühler werden, dafür lassen Regen und Schauer ein wenig nach. Im Bergland ist mit Schneefall zu rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%