Letztes Gnadengesuch abgelehnt
USA vollziehen 1 000. Hinrichtung

Nach der Ablehnung aller Gnadengesuche ist in den USA am Freitag der 1000. Häftling seit Wiedereinführung der Todesstrafe 1976 hingerichtet worden. Nach dem Obersten Gerichtshof lehnte auch der Gouverneur des Bundesstaates North Carolina, Mike Easley, die Begnadigung von Kenneth Lee Boyd ab. Der 57-Jährige wurde um 02.00 Uhr Ortszeit (08.00 Uhr MEZ) mit einer Giftspritze getötet.

HB WASHINGTON. Vor dem Zentralgefängnis von Raleigh versammelten sich viele Gegner der Todesstrafe. Drei Stunden vor der Exekution begannen sie damit, die Namen der 999 in den USA hingerichteten Häftlinge zu verlesen.

Boyd wurde 1994 wegen zweifachen Mordes zum Tode verurteilt. Der Vietnam-Kriegsveteran hatte vor den Augen seiner beiden Söhne die von ihm getrennt lebende Ehefrau und seinen Schwiegervater erschossen.

Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International soll Boyd zur Tatzeit nach exzessivem Alkoholkonsum die Kontrolle über sich verloren haben. Nach den Worten seiner Anwälte hat Boyd die Tat zutiefst bereut.

Gouverneur Mike Easley erklärte, er sehe nach der sorgfältigen Prüfung aller Fakten und Umstände „keine zwingenden Gründe“ für eine Begnadigung.

Boyd habe gelassen auf Easleys Entscheidung reagiert, sagte sein Anwalt Thomas Maher. Die Stunde vor dem Hinrichtungstermin verbrachte der 57-Jährige mit mehreren Familienmitgliedern und Freunden. „Er hat einen Fehler gemacht, und das kostet ihn jetzt sein Leben“, sagte einer von Boyds vier Söhnen, der 35 Jahre alte Kenneth Smith. „Viele Menschen bekommene eine zweite Chance. Ich glaube, er verdient eine zweite Chance“. Zwei von Boyds Kinder erlebten das Verbrechen 1988 mit.

Die 999. Hinrichtung seit Wiedereinführung der Todesstrafe im Jahr 1976 wurde am Dienstag in Lucasville im Staat Ohio vollzogen. Der 49-jährige John Hicks wurde mit der Giftspritze getötet, weil er im Drogenrausch seine Schwiegermutter und später auch seine fünf Jahre alte Stieftochter umgebracht hatte.

Seite 1:

USA vollziehen 1 000. Hinrichtung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%