London: Madonna prellt Stadtmaut

London
Madonna prellt Stadtmaut

Pop-Star Madonna hat sich als Mautprellerin geoutet. Die 47-jährige Amerikanerin mit Wohnsitz London gab zu, dass sie bislang noch nie die City-Maut gezahlt hat, die alle Autofahrer in der Innenstadt von London entrichten müssen.

HB LONDON. Madonna begründete dies in der Tageszeitung „Evening Standard“ damit, dass sie der Verkehrsbehörde weder Adresse noch Telefonnummer verraten wolle. Das ganze System sei „lächerlich“. Lieber zahle sie regelmäßig eine Geldbuße.

Die Sängerin wohnt zusammen mit Ehemann Guy Ritchie und den beiden gemeinsamen Kindern im Stadtteil Marylebone, der innerhalb der Mautzone liegt. Die Gebühr beträgt pro Tag acht britische Pfund (knapp 11,70 Euro). Anwohner bekommen 90 Prozent Ermäßigung. Wer ohne Anmeldung erwischt wird, muss pro Tag 100 Pfund (rund 146 Euro) Strafe zahlen. Ein Behördensprecher sagte zu Madonnas Klagen: „Die Regeln sind für alle gleich. Eine Sonderbehandlung gibt es nicht.“

Und dabei hat Madonna derzeit noch ein weiteres Problem: Nach ihrem Aufsehen erregenden Auftritt bei der Grammy-Verleihung in der vergangenen Woche, musste sich die 47 Jahre alte Pop-Diva für eine Leistenoperation ins Krankenhaus begeben. Ihr Büro bestätigte einen entsprechenden Bericht der „Washington Post“. Als die Sängerin am vergangenen Freitag dann das Los Angeles Kabbalah Center besuchte, sah sie bleich aus und hatte keinen Appetit, wie die Zeitung weiter schrieb. Ihr Mann Guy Ritchie sei nicht bei ihr gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%