London
Tower Bridge klemmt schon wieder

Die Tower Bridge, eines der Wahrzeichen Londons, hat ihre Klappbrücken zehn Stunden nicht mehr schließen können und dadurch Verkehrsstaus verursacht. Die Ursache war ein Fehler in dem Computersystem, mit dem die Brücke gesteuert wird.

HB LONDON. Nach Angaben der Stadtverwaltung ließ sich die Brücke am Donnerstag nicht mehr herunterlassen, nachdem sie hochgeklappt worden waren, um Schiffe auf der Themse durchzulassen. Erst in der Nacht zum Freitag habe die Störung behoben werden.

Zum Ärger vieler Londoner handelt es sich nicht um einen Einzelfall, sondern um ein Dauerproblem: In den vergangenen drei Monaten musste die Brücke schon vier Mal gesperrt werden, weil sie sich nicht mehr zuklappen ließ. Am Tag fahren durchschnittlich 40 000 Autos über die Tower Bridge.

Als die Brücke 1894 eröffnet wurde, galt sie als technisches Wunderwerk. Ihre zwei Doppeltürme haben wie moderne Wolkenkratzer ein Stahlskelett und nur eine Verkleidung aus Stein. Von außen sollte die Brücke im Zuckerbäckerstil der viktorianischen Neogotik aber möglichst alt aussehen, damit sie zum Tower am Ufer der Themse passte. Die beiden hochklappbaren Brückenhälften wiegen je 1100 Tonnen und können - normalerweise - in 90 Sekunden geöffnet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%