Magdeburg
Unbekannte deponieren Rohrbomben in Autos

Schreckmomente in Magdeburg: Bei zwei Autos wurden die Scheiben zerstört – und Sprengsätze im Innern platziert. Beide Bomben gingen nicht hoch, mussten allerdings gesprengt werden. Motiv und Identität der Täter sind noch vollkommen unklar.
  • 0

HB MAGDEBURG. Sprengsätze haben Unbekannte in zwei Autos in Magdeburg gelegt. Am Mittwochmorgen habe ein Autobesitzer an seinem Wagen eine eingeschlagene Scheibe bemerkt, im Fußraum stand ein zylindrischer Gegenstand, teilte die Polizei in Magdeburg mit. Spezialisten des Landeskriminalamts sprengten die Rohrbombe in einem nahe gelegenen Straßengraben.

Nach dem gleichen Prinzip gingen die Täter in einem Autohandel vor: Auch hier schlugen sie eine Autoscheibe ein und deponierten eine Rohrbombe. Sie wurde ebenfalls von den LKA-Experten gesprengt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion, versuchter Brandstiftung und Sachbeschädigung..

Kommentare zu " Magdeburg: Unbekannte deponieren Rohrbomben in Autos"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%