Massaker an Hochschule
Amokläufer von Virginia war Gaststudent

Am Tag nach dem schrecklichen Amoklauf an der Technischen Hochschule von Virginia in den USA hat die Polizei die Identität des Gewalttäters bekannt gegeben. Zudem nannten die Beamten Einzelheiten der Tat, die weltweit Entsetzen ausgelöst hat.

HB BLACKSBURG. Demnach geht die Polizei davon aus, dass es sich um den 23 Jahre alten Studenten Cho Seung Hui handelt, der aus Südkorea stammt und der Virginia Tech Englisch als Hauptfach belegt hatte.

Nach Angaben von Universitäts-Polizeichef Wendell Flinchum lebte Cho in einem Studentenwohnheim auf dem Campus. Er war mit einer 9- Millimeter-Pistole und einer Handfeuerwaffe vom Kaliber .22 ausgerüstet. Bei den Waffen soll es sich nach Medienberichten um eine Walther- und eine Glock-Pistole handeln. Ballistische Tests hätten ergeben, dass eine der Waffen bei beiden Schießereien benutzt worden sei. Das sei zwar kein endgültiger Beweis dafür, dass Cho der Täter bei beiden Schießereien gewesen sei, lege aber diese Vermutung nahe.

Der Student hatte am frühen Montagmorgen zunächst in einem Wohnheim zwei Kommilitonen und zwei Stunden später in einem nahe gelegenen Unterrichtsgebäude weitere 30 Studenten und Lehrkräfte erschossen, bevor er sich selbst richtete. In dem Unterrichtsgebäude seien Opfer in vier Klassenräumen und im Treppenhaus gefunden worden, teilte die Polizei weiter mit.

Augenzeugen zufolge handelte es sich bei der Tat weniger um einen Amoklauf als um einen kaltblütig geplanten Massenmord. Der Student sei wortlos, in großer Ruhe und geradezu systematisch vorgegangen, sagten Studenten, die mit Verletzungen davon gekommen waren. Danach hatte sich der Amokläufer das Leben genommen.

Die Vorlesungen waren nach den ersten Schüssen fortgesetzt und die Studenten erst gut zwei Stunden später gewarnt worden. Polizei und Universitätsleitung begründeten dies damit, sie hätten geglaubt, dass es sich um einen einzelnen abgeschlossenen Vorfall gehandelt habe. Flinchum bestätigte am Dienstag, dass direkt nach der ersten Schießerei „eine Person von Interesse“ befragt worden sei, die ein Auto außerhalb des Campus geparkt habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%