Matt LeBlanc
„Friends“-Figur soll Chat-Roboter werden

Die „Friends“-Figur Joey Tribbiani, die von Matt LeBlanc gespielt wurde, soll ein Chat-Roboter werden. Die Universität Leeds plant eine virtuelle Person, die von der Körpersprache der „Friends“-Figur lernen soll.

LeedsDie Serienfigur Joey aus der früheren Sitcom „Friends“ soll nach Willen von Wissenschaftlern als Vorlage für einen Chat-Roboter dienen. Die Universität Leeds arbeite an einer Maschine, die seine Körpersprache, Gesichtsausdrücke und Stimme erkennen und nachempfinden kann, berichtete der britische „Guardian“ am Freitag.

Mehrere „Friends“-Folgen wurden demnach dafür ausgewertet. Der Roboter könne neue Sätze bilden und den Mund passend dazu bewegen. „Wir planen, die Darstellung der virtuellen Figur zu verbessern, damit sie mit realen Menschen und anderen Figuren interagieren kann“, heißt es in einem wissenschaftlichen Aufsatz der Forscher.

Die Figur Joey Tribbiani wurde in der US-Erfolgsserie (1994-2004) von Matt LeBlanc (49) als begriffsstutziger, aber loyaler Frauenheld porträtiert. Die britischen Wissenschaftler wollen nach eigenen Angaben weitere TV-Charaktere „virtuell unsterblich“ machen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%