Medienberichte
Neue Welle von Strom- und Gaspreiserhöhungen

Auf die Verbraucher kommt in den nächsten Monaten eine neue Welle von Strom- und Gaspreiserhöhungen zu.

HB BERLIN. 57 Stromanbieter heben nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung (Dienstagausgabe) zum 1. April oder 1. Mai ihre Tarife um durchschnittlich 5,9 Prozent an. Die stärkste Preiserhöhung nähmen die Stadtwerke Schwabach in Bayern vor. Dort steige der Grundversorgungstarif um 18,2 Prozent, was einen Durchschnittshaushalt pro Jahr 136 Euro mehr koste, berichtete die Zeitung unter Berufung auf den Branchendienst Verivox.

Noch umfassender fallen die Gaspreiserhöhungen aus. Mindestens 182 Gasversorger würden im April und Mai ihre Tarife um durchschnittlich 6,7 Prozent anheben, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Samstag unter Berufung auf Verivox. Begründet werden die Gaspreiserhöhungen mit den gestiegenen Heizölpreisen, an die die Gaspreise gekoppelt sind. Angesichts der weiter steigenden Rohölpreise ist keine Entspannung bei den hohen Energiekosten in Sicht, die zu einer immer größeren Belastung für die Wirtschaft und die Privathaushalte werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%