Millionenbeute
Raubüberfall mit Kranwagen

In Kopenhagen haben bewaffnete Gangster den direkten Weg zu ihrer Beute genommen. Mit einem Kranwagen brachten sie die Fassade einer Geldzentrale zum Einsturz und raubten mehrere Geldsäcke.

dpa KOPENHAGEN. Umgerechnet vier Millionen Euro haben schwer bewaffnete Gangster am Dienstag bei einem spektakulären Raubüberfall auf eine Geldzentrale in Kopenhagen erbeutet. Wie die Polizei mitteilte, rammten sie in der Nacht zunächst mit einem Kranwagen die Fassade des Gebäudes und brachten Teile der Mauer zum Einsturz. Dann stürmten etwa fünf Männer mit Maschinenpistolen und Gewehren ins Innere und rissen mehrere Geldsäcke an sich.

Die Gangster ließen sich einiges einfallen, um der Polizei die Verfolgung zu erschweren. Aus ihren Fluchtfahrzeugen warfen sie vierzackige Nägel, mehrere Streifenwagen der Polizei konnten wegen platter Reifen nicht weiter fahren. Bei ihrer Flucht verloren die Räuber dann noch mehrere Geldboxen. „Die Beute hätte noch höher ausfallen können“, sagte ein Polizeisprecher.

An der nahen S-Bahnstation Glostrup deponierte die Bande eine Sprengladung. Bis zu deren Entschärfung musste die Polizei für mehrere Stunden einen Umkreis von mehr als 500 Meter komplett abriegeln und evakuieren. In ähnlicher Weise hatte eine Bande vor mehreren Monaten in der westschwedischen Stadt Göteborg die Polizei an der Nase herumgeführt.

Mehrere Stunden nach dem Überfall in Dänemark fand die Polizei eines der drei Fluchtautos im Hafen des Kopenhagener Vororts Ishøj. Die Gangster hatten ihn offenbar im Hafenbecken versenkt, um Spuren zu verwischen.

Dass es sich bei dem Überfall und der anschließenden Jagd auf die Täter um alles andere als einen Aprilscherz handelte, erlebten zwei deutsche Handwerker am eigenen Leib. Sie wurden als mutmaßliche Geldräuber zeitweilig festgenommen, weil sie mit hoher Geschwindigkeit aus Kopenhagen Richtung Festland fuhren. Erst nach einer genauen Personenkontrolle ließ sich die Polizei davon überzeugen, dass die beiden es einfach nur als Handwerker eilig hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%