Mindestens 17 Tote
Flugzeug-Absturz in Algerien

Beim Absturz eines Militär- Transportflugzeugs in ein Wohngebiet südlich der algerischen Hauptstadt Algier sind nach Angaben des Militärs am Montag mindestens 17 Personen getötet worden. Bei den meisten Opfern handelte es sich offenbar um Anwohner.

Reuters ALGIER. Ein Militärvertreter sagte der Nachrichtenagentur Reuters, es seien 17 Tote gefunden worden, darunter vier Insassen der abgestürzten Maschine vom Typ Hercules. Ein Reuters-Reporter vor Ort berichtete, das Flugzeug sei kurz nach dem Start vom Militärflughafen Boufarik gegen 12.00 Uhr MESZ in die Wohnhäuser abgestürzt.

Zuvor hatte der staatliche algerische Rundfunk berichtet, bei dem Absturz in der Nähe der Ortschaft Blida habe es offenbar eine große Anzahl von Toten und Verletzten unter den Bewohnern gegeben. Bergungshelfer und Polizei seien bereits vor Ort. Einige Verletzte seien ins Krankenhaus gebracht worden.

Im März war eine algerische Boeing 737 in der Sahara-Wüste abgestürzt. Bei diesem schwersten Flugzeugunglück in Algerien seit der Unabhängigkeit von Frankreich 1962 waren 102 Menschen getötet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%