Missbrauchprozess
Geschworene sprechen Michael Jackson frei

Der Popstar Michael Jackson ist vom Vorwurf des Kindesmissbrauchs freigesprochen worden. Die Geschworenen im kalifornischen Santa Maria erklärten ihn in allen zehn Anklagepunkten für nicht schuldig. Doch es bleibt ein bitterer Nachgeschmack.

HB SANTA MARIA. Jackson war unter anderem vorgeworfen worden, im Jahr 2003 einen 13-jährigen Jungen mit Alkohol gefügig gemacht und sexuell missbraucht zu haben. Er hat alle Vorwürfe zurückgewiesen. Seine Anwälte warfen der Mutter des Jungen vor, sie habe es nur auf Geld abgesehen. Die Geschworenen - acht Frauen und vier Männer - hatten mehr als eine Woche hinter verschlossenen Türen beraten.

Als das Urteil verlesen wurde, ergriff Jackson die Hand seines Chef-Verteidigers Tom Mesereau und tupfte sein Gesicht mit einem Taschentuch ab. In dem mit Reportern überfüllten Gerichtssaal waren rund drei Dutzend Fans des Sängers anwesend. Viele schluchzten oder fingen an zu beten. Mutter Katherine und eine Verteidigerin wischten sich die Tränen aus dem Gesicht, als Jackson aus dem Gericht zurück auf seine Neverland-Ranch eilte.

Der Sänger selbst äußerte sich nicht, schien ausgezehrt und ausdruckslos. Ihm war unter anderem vorgeworfen worden, im Jahr 2003 einen 13-jährigen Jungen mit Alkohol gefügig gemacht und sexuell missbraucht zu haben. Jackson hatte alle Vorwürfe zurückgewiesen. Bei einem Schuldspruch hätten ihm bis zu 20 Jahre Haft gedroht.

Die zahlreichen Fans vor dem Gericht im kalifornischen Santa Maria brachen bei Urteilsverkündung in lauten Jubel aus, fielen sich in die Arme, warfen Konfetti und ließen weiße Tauben fliegen. Viele waren in Weiß gekleidet, der Farbe der Unschuld. Einige hatten seit einer Woche vor dem Gericht campiert.

Trotz des Freispruchs erster Klasse nach dem viermonatigen Prozess wirkte Jacksons Mine wie versteinert, als er das von einem riesigen Medienaufgebot belagerte Gebäude verließ: Er winkte den kreischenden Fans nur kurz mit erhobener Hand, warf ihnen eine Kusshand zu und stieg hastig in das bereit stehende Auto. Auf einer Internetseite des Stars wurde der Freispruch mit dem Fall der Berliner Mauer und der Haftentlassung von Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela verglichen.

Seite 1:

Geschworene sprechen Michael Jackson frei

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%