Mit 111 Jahren Älteste Deutsche in Ludwigshafen gestorben

Sie galt als älteste Deutsche. Doch nun ist Charlotte Klamroth im Alter von 111 Jahren gestorben. Bis zuletzt lebte sie in ihrer eigenen Stube im Haus ihres Schwiegersohns in Ludwigshafen.
Kommentieren
Ist mit 111 Jahren gestorben: Charlotte Klamroth. Quelle: dpa
Charlotte Klamroth

Ist mit 111 Jahren gestorben: Charlotte Klamroth.

(Foto: dpa)

LudwigshafenMit 111 Jahren galt sie als älteste Deutsche: Am vergangenen Samstag ist Charlotte Klamroth in Ludwigshafen gestorben. „Sie ist ganz friedlich eingeschlafen“, sagte ihr Sohn Jürgen Klamroth am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Bis zuletzt habe sie in einer eigenen Stube im Haus ihres Schwiegersohnes gelebt. „Wir sind sehr dankbar, dass sie im Kreis der Familie gestorben ist.“

Wo die Deutschen am ältesten werden
hb_lebenserwartung
1 von 17

Zwischen den Bundesländern gibt es deutliche Unterschiede bei der Lebenserwartung. Laut Statistischem Bundesamt umfasst die Spanne zwischen dem Land mit der höchsten und dem Land mit der geringsten Lebenserwartung von Neugeborenen im Zeitraum 2007/2009 3 Jahre und 6 Monate bei Jungen und 2 Jahre und 1 Monat bei Mädchen. Insgesamt ist in den neuen Bundesländern die Lebenserwartung im Durchschnitt der letzten 15 Jahre stärker gestiegen als in den alten Ländern. Von 1992/1994 bis 2007/2009 hat sich die Differenz in der Lebenserwartung zum früheren Bundesgebiet für Jungen von 3 Jahren und 1 Monat auf 1 Jahr und 4 Monate verringert. Für Mädchen hat sie sich von 2 Jahren auf 2 Monate reduziert. Foto: dpa

hb_lebenserwartung
2 von 17

Platz 16: Sachsen-Anhalt In Sachsen-Anhalt leben Mädchen und Jungs, die zwischen 2007 und 2009 geboren wurden, durchschnittlich 78,42 Jahre und sterben somit früher, als die Bewohner anderer Bundesländer. Die Jungen haben laut Statistischem Bundesamt eine Lebenserwartung von durchschnittlich 75,25 Jahren, die Mädchen werden 81,59 Jahre alt. Dies entspricht einer für Jungen um 2 Jahre und 1 Monat und für Mädchen um 1 Jahr und 3 Monate geringeren Lebenserwartung als in Deutschland insgesamt. Im Bild: Eine Frau geht in Magdeburg zwischen den bunten Säulen des Hundertwasserhauses "Grüne Zitadelle". Foto: ZB Fungregio Ost

hb_lebenserwartung
3 von 17

Platz 15: Mecklenburg-Vorpommern In Mecklenburg-Vorpommern sieht es nur wenig besser aus. Hier leben Neugeborene im Schnitt 78,61 Jahre - die Frauen haben eine Lebenserwartung von 81,94 Jahren, Männer kommen im Schnitt auf 75,27 Jahre. Im Bild: Urlauber und Wochenend-Gäste am Strand des Seebades Binz auf der Insel Rügen. Foto: dpa

hb_lebenserwartung
4 von 17

Platz 14: Saarland Im Saarland wird der Nachwuchs im Schnitt 78,63 Jahre alt. Mädchen, die dort zwischen 2007 und 2009 zu Welt kamen, werden voraussichtlich 81,27 Jahre alt, ihre männlichen Altersgenossen lediglich 75,99 Jahre. Im Bild: Ein junger Mann geht am Saarbrücker Saarufer an Wahlplakaten vorbei. Foto: dpa

hb_lebenserwartung
5 von 17

Platz 13: Bremen Das kleinste der 16 Bundesländer beschert seinen jüngsten Bürgern im Schnitt eine Lebenszeit von 78,97 Jahren, wobei die Mädchen 81,88 und die Jungs 76,05 Jahre alt werden. Im Bild: Die Bremer Stadtmusikanten Foto: dpa

hb_lebenserwartung
6 von 17

Platz 12: Thüringen Thüringern mit den Jahrgängen 2007 bis 2009 prophezeit das Statistische Bundesamt eine durchschnittliche Lebenserwartung von 79,09 Jahren. Jungs werden hier 76,17 und Mädchen 82,01 Jahre alt. Im Bild: Turnhalle des Gutenberg-Gymnasiums in Erfurt. Foto: dpa

hb_lebenserwartung
7 von 17

Platz 11: Brandenburg Mit einer Bevölkerungsdichte von 86 Einwohnern je km˛ ist Brandenburg nach Mecklenburg-Vorpommern das am dünnsten besiedelte Bundesland. Neugeborene werden hier im Schnitt 82,2 Jahre alt. Die kleinen Brandenburgerinnen leben 82,2 Jahre, ihre männlichen Altersgenossen haben eine Lebenszeit von 76,41 Jahren. Im Bild: Eine Besucherin betrachtet im Plastinarium Guben Körperscheiben eines Menschen. Foto: dpa

Klamroth, die 1903 in Krottorf in Sachsen-Anhalt geboren wurde, hatte vier Kinder, zwölf Enkel, 18 Urenkel und vier Ururenkel. Seit Anfang vergangenen Jahres sei sie nach einem kleinen Schlaganfall bettlägerig gewesen. „Sie war aber stets zufrieden und hat keine Schmerzen“, sagte ihr Sohn. Klamroth lebte seit 1955 in Ludwigshafen.

Auf einer Liste der US-Forschungsgruppe Gerontology Research Group stand sie zuletzt ganz vorne, nachdem die 112-jährige Johanna Klink aus Oschatz in Sachsen im Februar gestorben war.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Mit 111 Jahren: Älteste Deutsche in Ludwigshafen gestorben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%