Monitor sondern Krebs erregende Substanz Phenol ab
Krebsgefahr durch Computermonitore

Neue Monitore von Computern geben laut einer neuen Studie die Krebs erregende Substanz Phenol ab. Die Werte sollen auch nach Wochen noch über der Toleranzschwelle liegen

HB BERLIN. Fabrikneue PC-Röhrenbildschirme und Flachmonitore stehen laut einer wissenschaftlichen Studie im Verdacht, Krebs erregende Stoffe abzusondern. Wie der «Spiegel» vorab berichtet, geben die Monitore demnach gefährliche Mengen der Chemikalie Phenol in die Luft ab. Auch nach zwei Wochen seien die Werte noch unzulässig hoch.

«Wir können nicht ausschließen, dass auch andere Bildschirme am Markt hohe Emissionsraten aufweisen», wird der Leiter der Studie, Helmut Blome vom Berufsgenossenschaftlichen Institut für Arbeitsschutz in St. Augustin, zitiert. Die Belastungen gehen offenbar von Leiterplatten aus Phenolharzen aus.

Laut Blome wollen die Berufsgenossenschaften ein neues Zertifikat für «sichere, ergonomische und emissionsarme» Bürokommunikationsgeräte« vorschreiben. Bislang gilt das das Prüfsiegel «Blauer Umweltengel». Nach Ansicht des Experten wird zunächst voraussichtlich jeder zweite PC-Monitor den neuen Anforderungen nicht genügen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%