Montfermeil und Clichy-sous-Bois
Krawalle in Pariser Vorstädten flammen wieder auf

Schwere gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen etwa 100 vermummten Jugendlichen und der Polizei sind in der Nacht zum Dienstag in Problemvierteln nordöstlich von Paris aufgeflammt. Mehrere Bürgermeister von Vorstadtgemeinden hatten bereits vor etlichen Wochen gewarnt, ein „Funke“ könne neue Gewalt auslösen.

HB PARIS. Bei der rund vierstündigen Konfrontation mit den Krawallmachern in Montfermeil und Clichy-sous-Bois wurden nach den Angaben der Polizei sieben Beamte leicht verletzt sowie drei Jugendliche festgenommen. Von diesen beiden Vorstadtgemeinden war im November 2005 die Welle der urbanen Gewalt ausgegangen, ausgelöst damals von dem Unfalltod zweier Jugendlicher bei einer Verfolgungsjagd durch die Polizei..

Die Krawalle richteten sich gegen Bürgermeister Xavier Lemoine von Montfermeil, der vor kurzem als Zeuge von dem Überfall einer Gruppe Jugendlicher auf einen Busfahrer berichtet hatte. Lemoine hatte im April mit einem - später wieder ausgesetzten - Erlass Schlagzeilen gemacht, der es den jungen Leuten im Alter von 15 bis 18 Jahren verbietet, in Gruppen zu mehr als drei Personen unterwegs zu sein.

Mit Steinen, Knüppeln und Baseballschlägern bewaffnet gingen die Jugendlichen gegen die Ordnungskräfte vor, die um 150 Beamte der nationalen CRS-Einsatzpolizei auf 250 Polizisten verstärkt worden waren. Die Polizei antwortete mit Gummigeschossen. Begonnen hatten die Auseinandersetzungen vor dem Haus von Bürgermeister Lemoine.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%