Morde im China-Restaurant: Dritter Mann nach Sittensen-Morden überprüft

Morde im China-Restaurant
Dritter Mann nach Sittensen-Morden überprüft

Nach dem siebenfachen Mord von Sittensen haben die Ermittler eine dritte Person überprüft. Es könne derzeit noch nicht gesagt werden, ob der Mann unter Tatverdacht stehe, ohne die weiteren Ermittlungen zu gefährden, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes in Hannover.

HB HANNOVER. Nach Mann sei als Tatverdächtiger ermittelt worden, berichteten die „Nordsee-Zeitung“ und „stern.de“. Demzufolge soll er bis vor einem halben Jahr in dem China-Restaurant „Lin Yue“ gearbeitet haben, in dem in der Nacht zum 5. Februar vier Männer und drei Frauen erschossen worden waren. Die Zeitung berief sich auf den Verteidiger des Mannes, der vergangene Woche vorläufig festgenommen worden sei.

Bislang sitzen zwei Vietnamesen im Alter von 31 und 33 Jahren in Untersuchungshaft. Sie waren der Polizei bei einer Routinekontrolle in die Hände geraten. Sie hatten einen Zettel mit einer Adresse ganz in der Nähe des fraglichen Restaurents bei sich gehabt. Die Polizei kam nach eigenen Angaben über das Schriftstück auf den dritten Mann. „Mit den Aufzeichnungen auf dem aufgefundenen Zettel wurde eine Person ermittelt, überprüft und zwischenzeitlich auch vernommen“, sagte der LKA-Sprecher.

Den Presseberichten zufolge stand die Handynummer des Mannes auf dem Papier. Bei den Toten handelt es sich um den aus Hongkong stammenden Lokalbesitzer und seine Frau sowie Angestellte aus Vietnam, Malaysia, Hongkong und Thailand.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%