Munition
Waffenlager in Mehrfamilienhaus ausgehoben

In einem verwahrlosten Haus im saarländischen Sulzbach fand das Landeskriminalamt (LKA) zahlreiche zum Teil scharfe Waffen aus beiden Weltkriegen. Der Bewohner hatte sich mit einem Metalldetektor auf die Suche begeben und Explosives zutage gebracht.

Experten des Landeskriminalamtes (LKA) haben in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im saarländischen Sulzbach ein Waffenlager ausgehoben. Der 25 Jahre alte Mieter habe mit Hilfe eines Metallsuchgeräts Munition aus den beiden Weltkriegen gesammelt und in seine Wohnung gebracht, teilte das LKA am Donnerstag in Saarbrücken mit.

Die Ermittler entdeckten bei der Durchsuchung unter anderem zwei Panzerfäuste mit Treibladung, eine scharfe Gewehrgranate, eine Handgranate, eine Schützenmine, drei Minenzünder und eine Artilleriegranate sowie Munition. Sie stellten zudem das Metallsuchgerät sicher. Die Wohnung des Heizungsmonteurs war laut LKA in einem verwahrlosten Zustand und längere Zeit unbenutzt. Handgeschriebene Aufzeichnungen wiesen auf Auswanderungs-Pläne des 25-Jährigen hin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%