Mysteriöse Umstände
16-jähriger Internatsschüler erstochen

In Schelklingen bei Ulm hat sich ein mysteriöses Verbrechen ereignet: Ein 16 Jahre alter Internatsschüler ist erstochen worden.

HB SCHELKLINGEN. Nach Angaben der Polizei entdeckte ein Mitbewohner den Jugendlichen am frühen Mittwochmorgen blutend vor der Haustür der Wohnanlage, nachdem er von Lärm geweckt worden war. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen.

Der 16-Jährige wurde mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt. An den Händen des Toten entdeckte die Polizei Verletzungen, die er sich vermutlich bei dem Versuch zuzog, den Angriff abzuwehren. Der Tathergang und das Motiv für die tödliche Messerattacke blieben zunächst völlig unklar. Auch Hinweise auf den Täter gab es nicht.

Verbindungen ins Drogenmilieu könnten nicht ausgeschlossen werden, teilten die Ermittler am Mittwochabend mit. Es werde aber „in alle Richtungen“ ermittelt. Von der Tatwaffe fehlte zunächst jede Spur.

Der 16-Jährige hatte mit seinen Mitschülern in einer alten Mühle gewohnt, die etwa 300 Meter vom Internatsgebäude entfernt ist. Die Polizei bildete eine Sonderkommission mit fast 50 Ermittlern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%