Nach der Gluthitze
New Yorker atmen auf

Erlösung für Millionen New Yorker: Eine Kaltfront mit Gewittern und Regen hat die "kochende" US-Metropole in der Nacht zum Freitag leicht abgekühlt. Auch in anderen Städten sanken die Temperaturen spürbar. Der August ist an der Ostküste der USA traditionell der heißeste Monat des Jahres.

HB NEW YORK. Die Einwohner atmeten erstmals seit Tagen wieder auf, nachdem die Front vor allem der extrem hohen Luftfeuchtigkeit vorübergehend ein Ende gesetzt hatte. Auch in Chicago und Detroit senkten sich die Temperaturen nach Auskunft des Wetterdienstes wieder auf "einigermaßen erträgliche" Werte.

Baltimore und Washington erfuhren am frühen Freitag Linderung. Nach einer vorläufigen Bestandsaufnahme hat die jüngste Hitzewelle in elf östlichen US-Bundesstaaten wenigstens 27 Menschen das Leben gekostet. In weiteren acht Fällen wurde ein Hitzetod vermutet.

In Newark (New Jersey) und Baltimore (Maryland) waren die Temperaturen am Donnerstag noch einmal auf 100 Grad Fahrenheit (knapp 40 Grad Celsius) geklettert. Die 15-Millionen-Metropole New York erlitt dank strikter Einsparungen im Stromverbrauch dieses Mal keinen Blackout.

Heißester Monat des Jahres

Dafür hüllten sich Wahrzeichen wie das Empire State Building oder die George-Washington-Brücke über den Hudson in Dunkel. Chicago rühmte sich, aus der Hitzekatastrophe von 1995 gelernt zu haben. Damals starben mehr als 700 Menschen in nur vier Tagen unter ähnlichen Klimaverhältnissen wie in dieser Woche.

Die jüngste Zahl seiner Hitzeopfer wollte Chicago noch offiziell bekannt geben. Der Monat August ist für die Ostküste der USA wegen der Erwärmung des Atlantiks traditionell der heißeste Monat. Obwohl in dieser Woche örtlich Rekordtemperaturen verzeichnet wurden, bewegten sich die Werte im Großraum New York und Washington aber durchaus noch im Normalen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%