Nach Hygiene-Skandal: Bremer Frühchenstation öffnet wieder

Nach Hygiene-Skandal
Bremer Frühchenstation öffnet wieder

Nach dem Hygiene-Skandal hat die Frühchenstation in einem Bremer Krankenhaus wieder geöffnet. Mehrere Babys hatten sich dort seit vergangenem April mit einem Darmkeim infiziert. Drei Frühchen starben an der Infektion.
  • 0

BremenNach der tödlichen Infektion mehrerer Babys in einem Bremer Krankenhaus hat die betroffene Frühchenstation seit Montag wieder geöffnet. Sie war rund zwei Monate geschlossen gewesen. Die Räume wurden umfassend desinfiziert und umgebaut, sagte der kommissarische Chefarzt Thorsten Körner. „Wir müssen jetzt das Vertrauen wiedergewinnen, das wird aber eine Weile dauern.“

Seit vergangenem April hatten sich zahlreiche Neugeborene auf der Station mit einem resistenten Erreger angesteckt. Drei von ihnen starben an der Infektion.

Die Klinik war erst Anfang November damit an die Öffentlichkeit gegangen. Bremens Gesundheitssenatorin Renate Jürgens-Pieper (SPD) ließ die Station daraufhin schließen und schaltete das Robert-Koch-Institut ein. Die Experten konnten aber nicht mehr eindeutig feststellen, wie sich die Kinder auf der Station mit dem Darmkeim infizieren konnten. Sie empfahlen, die Abteilung umzubauen und die Hygienemaßnahmen zu verbessern.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Hygiene-Skandal: Bremer Frühchenstation öffnet wieder"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%