Nach tödlichem Unfall
Brüder von Paul Walker sollen bei „Fast and Furious“ einspringen

Der siebte Teil der Action-Filmreihe „Fast and Furious“ kommt trotz des Unfalltodes von US-Schauspieler Paul Walker in die Kinos. Seine Brüder Caleb und Cody werden die noch anstehenden Szenen abdrehen.
  • 0

WashingtonNach dem Tod von US-Schauspieler Paul Walker sollen seine Brüder bei „Fast and Furious“ einspringen und den siebten Teil der Action-Filmreihe zu Ende drehen. Die Brüder Caleb und Cody sollten bei einigen wenigen noch ausstehenden Szenen aushelfen, teilte das Filmstudio Universal am Dienstag (Ortszeit) auf seiner Facebook-Seite mit.

„Unsere Filmfamilie hat im November einen unvorstellbaren Schock erlebt“, hieß es mit Blick auf den tödlichen Autounfall Walkers. „Wir brauchten erst einmal Zeit zum Trauern.“ Nun aber seien alle wieder zusammengekommen und hätten sich zum Weiterdrehen entschieden.

„Wir glauben, dass unsere Fans das wollen. Und wir glauben, dass auch Paul das gewollt hätte“, begründete Universal die Entscheidung. „Fast and Furious 7“ sei de facto fertig gedreht. „Caleb und Cody helfen uns, einige noch ausstehende Szenen ihres Bruders zu komplettieren und kleine Lücken in der Produktion zu füllen.“

Der tödliche Unfall Walkers hatte sich Ende November im kalifornischen Santa Clarita ereignet. Der Schauspieler war als Beifahrer in einem Porsche unterwegs, der nach Justizangaben eine Geschwindigkeit von rund 160 Stundenkilometern hatte. Am Steuer saß ein Freund Walkers, der die Kontrolle über den Wagen verlor und ebenfalls starb. Tragischer Zufall: Im siebten Teil von „Fast and Furious“ geht es um illegale Autorennen mit aufgemotzten Sportwagen.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach tödlichem Unfall: Brüder von Paul Walker sollen bei „Fast and Furious“ einspringen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%