Nachbeben in Mexiko
Häuser und Brücken stürzen ein

Gebäude stürzen ein, Menschen rennen auf die Straße: Ein neues Erdbeben erschüttert Mexiko. Wie schon beim Erdbeben Anfang September ist vor allem die Stadt Juchitán betroffen.
  • 1

Mexiko-StadtMehrere Häuser und eine Brücke sind im Süden Mexikos durch das erneute Erdbeben eingestürzt. Wie TV-Sender am Samstag berichteten, wurde wie schon beim Erdbeben vom 7. September besonders die Stadt Juchitán im Bundesstaat Oaxaca schwer getroffen, mindestens acht Gebäude seien hier eingestürzt.

Bei dem Beben vor zwei Wochen mit einer Stärke von 8,1 lag das Zentrum draußen im Pazifik, dieses Mal lag es nur rund 20 Kilometer östlich bei der Stadt Unión Hidalgo, die Stärke wurde mit 6,1 angegeben.

Auch in der 700 Kilometer entfernten Millionenmetropole Mexiko-Stadt waren die Erdstöße zu spüren, die Rettungsarbeiten nach dem Beben vom vergangenen Dienstag wurden unterbrochen. Es wurde Alarm ausgelöst.

Die meisten der jetzt eingestürzten Gebäude waren bereits evakuiert worden, weil sie Schäden nach dem Beben vom 7. September aufwiesen – eine ebenfalls bereits beschädigte Brücke in der Stadt Ixtaltepec stürzte ein und soll nach Angaben von Verkehrsminister Gerardo Ruiz Esparza schnell wieder aufgebaut werden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nachbeben in Mexiko: Häuser und Brücken stürzen ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • NACHBEBEN IN MEXIKO
    Häuser und Brücken stürzen ein
    Datum:
    23.09.2017 14:21 UhrUpdate: 23.09.2017, 16:58 Uhr

    .........................

    Kommt noch ein dritter Erdbeben mit 2,9 bis 3,3 auf der Richterskala ???

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%