Neue EU-Sicherheitsvorgabe
Schausteller sehen Volksfeste bedroht

Kein Kettenkarussell und Riesenrad? Die Umsetzung einer EU-Norm lässt Schausteller das Schlimmste befürchten. Das Aus für Jahrmärkte und Volksfeste drohe, warnen sie. Jetzt bekommen sie Unterstützung aus der Politik.
  • 3

HannoverKrake, Kettenkarussell und Riesenrad könnten auf Volksfesten bald der Vergangenheit angehören. Denn wegen einer neuen Sicherheitsvorgabe der EU befürchten einige Schausteller das Ende traditioneller Jahrmärkte. Künftig droht ihnen bundesweit der Verlust der Betriebsgenehmigung, sollten ihre Fahrgeschäfte nicht der EU-Norm entsprechen. Frank Hakelberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Schaustellerbunds, mahnt ohnehin, die Zahl der Volksfeste sei in den vergangenen Jahren deutlich gesunken.

Nach der neuen Regelung sollen Berechnungen der Statik etwa belegen, dass bestimmte Fahrgeschäfte wie Kettenkarussells künftig Personen mit einem durchschnittlichen Körpergewicht von 100 Kilogramm tragen können – statt wie bisher nur 75 Kilogramm.

„Das kommt einer Neuabnahme der Fahrgeschäfte gleich und könnte für viele Traditionsunternehmen das Aus bedeuten“, sagt Benno Fabricius, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Lüneburg und Umgebung. „Die Umsetzung der europäischen Vorschrift stellt alle bisher in Deutschland angewendeten Sicherheitsstandards für Fahrgeschäfte in Frage.“ Viele Kollegen hätten ihre Fahrgeschäfte schon ins Ausland verkauft.

Vor allem in ländlichen Regionen behielt man die traditionellen Märkte bei, um Unterhaltung zu bieten, wie Andreas Matuschak erklärt. Er organisiert im Jahr rund 250 Volksfeste in Norddeutschland.

Seite 1:

Schausteller sehen Volksfeste bedroht

Seite 2:

Unterstützung von der Politik

Kommentare zu " Neue EU-Sicherheitsvorgabe: Schausteller sehen Volksfeste bedroht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • diese Regelung kann doch im Original nur aus den USA kommen - da sind doch die Leute alle so fett.

    im Vorfeld des TTIP werden schon mal Anpassungen vorgenommen - zum Wohle der großen Freizeitcenter ala Disney!

  • Und schon wieder schlägt die EU-Bevormundung (Mafia) in der europäischen/deutschen Markt-Gesellschaft zu.
    Diese Grün-Sozialisten wollen alles und jeden unter ihre Konrotlle bringen. Freie Marktwirtschaft und damit die Freiheit und die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung ist in dieser Grün-Sozialistische bestimmten EU-Mafia nicht mehr gewollt. Nur noch Gesetze, Bevormundung, Verordnungen und totale Kontrolle als DDR 2.0.

  • Und schon wieder schlägt die EU-Bevormundung (Mafia) in der europäischen/deutschen Markt-Gesellschaft zu.
    Diese Grün-Sozialisten wollen alles und jeden unter ihre Konrotlle bringen. Freie Marktwirtschaft und damit die Freiheit und die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung ist in dieser Grün-Sozialistische bestimmten EU-Mafia nicht mehr gewollt. Nur noch Gesetze, Bevormundung, Verordnungen und totale Kontrolle als DDR 2.0.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%