Neue Gebäude auf Ground Zero
Libeskind setzt sich bei neuem World Trade Center durch

Wie vom Star-Architekten Daniel Libeskind vorgeschlagen, soll bei der Erstellung des neuen World Trade Centers das Gebäude der Deutschen Bank in New York abgerissen und der Neubau in das Projekt mit einbezogen werden.

HB/dpa NEW YORK. Der aus Berlin nach New York umgezogene Star- Architekt Daniel Libeskind setzt sich mit seinem Plan für das neue World Trade Center in einem weiteren Punkt durch. Wie von ihm vorgeschlagen soll das 40-stöckige Gebäude der Deutschen Bank, das durch die Terroranschläge des 11. September 2001 schwer beschädigt worden war, abgerissen werden. Ein neuer Bau an der Stelle soll dann in das Projekt einbezogen werden. Das berichtete der Sender ABC am Donnerstag unter Berufung auf den Präsidenten der mit den Wiederaufbauplänen betrauten Lower Manhattan Development Corporation, Kevin Rampe.

Libeskind will auf Ground Zero Büro- und Ladenflächen sowie Kultur- und Gedächtnisstätten für die Opfer des 11. September errichten. Spätestens 2008 soll dort der mit 541 Metern höchste Turm der Welt aufragen. Um diesem Projekt mehr Luft zu geben, hatte er vorgeschlagen, die ohnehin zerstörte ehemalige Niederlassung der Deutschen Bank gegenüber von Ground Zero mit einzubeziehen. Das Gebäude war durch die Trümmer der einstürzenden WTC-Zwillingstürme schwer beschädigt worden. Es ist mit Asbest sowie inzwischen auch mit Schimmelpilz verseucht.

Um eine Gefährdung der Umgebung zu verhindern, war der Bau noch im September 2001 mit einem schwarzen Netz überzogen worden. Die Deutsche Bank hatte sich nach Angaben der Entwicklungsgesellschaft einem Abriss ihres Gebäudes im Süden Manhattans nicht entgegen gestellt. Jedoch sollen zwei ihrer vier Versicherungsgesellschaften, die Allianz- und die französische AXA-Versicherung, statt Abriss für die Wiederherstellung des Gebäudes gestimmt haben.

Doch der Direktor der Verkehrsbehörde Port Authority von New York und New Jersey, Joseph Seymour, äußerte sich jetzt zuversichtlich, das Gebäude zum Abriss erwerben zu können. Port Authority ist die Besitzerin von Ground Zero. Nach Seymours Vorstellung würde das Hochhaus der Deutschen Bank erst 2005 abgerissen und als eines der letzten im Rahmen des Wiederaufbau-Projekts ersetzt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%