Neue Studie
Neben Atomkraftwerken haben Kinder häufiger Krebs

Eine aktuelle Studie berichtet, was viele für nicht möglich gehalten hätten: In der Nähe von Atomkraftwerken erkranken Kinder häufiger an Krebs. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hat eine umfassende Prüfung angekündigt.

HB BERLIN. In der Nähe von Atomkraftwerken lebende Kinder haben offenbar ein höheres Risiko, an Leukämie zu erkranken. Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls eine am Samstag vorgestellte Untersuchung des Deutschen Kinderkrebsregisters im Auftrag des Bundesamts für Strahlenschutz. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) geht aber nicht davon aus, dass das höhere Risiko mit der Strahlenbelastung der Bevölkerung durch die 16 Atommeiler zusammenhänge. Er kündigte eine umfassende Überprüfung der Studie samt ihrer Ergebnisse an.

Die Forscher unter der Leitung der Mainzer Epidemiologin Maria Blettner kamen zu dem Schluss, dass zwischen 1980 und 2003 im Umkreis von fünf Kilometern um die Reaktoren 77 Kinder an Krebs, davon 37 an Leukämie, erkrankt waren. Im statistischen Durchschnitt seien 48 Krebs- beziehungsweise 17 Leukämiefälle zu erwarten gewesen. Etwa 20 Neuerkrankungen seien also allein auf das Wohnen in diesem Umkreis zurückzuführen.

Gabriel sagte, der beobachtete Anstieg könne nach derzeitigem wissenschaftlichem Kenntnisstand nicht mit der Strahlenbelastung aus einem Atomkraftwerk erklärt werden. „Die Strahlenbelastung der Bevölkerung müsste durch den Betrieb der Atomkraftwerke in Deutschland um mindestens das 1 000-fache höher sein, um den beobachteten Anstieg des Krebsrisikos erklären zu können“, sagte Gabriel.

Die statistische Untersuchung und bekannte Zusammenhänge zwischen Krebsrisiko und Strahlung stünden daher nicht im Einklang miteinander. Deswegen solle die Strahlenschutzkommission die Untersuchung samt ihrer Methoden und Ergebnisse genau bewerten, sagte der Minister. Das Ergebnis der Untersuchung ist nach Ansicht des Bundesamtes für Strahlenschutz nicht erstaunlich. Es passe zu ähnlichen weltweit durchgeführten Studien. „Überraschend ist jedoch, dass nachweislich das Risiko für Kinder, an Leukämie zu erkranken, umso größer ist, je näher sie am Reaktor wohnen“, erklärte die Behörde.

Seite 1:

Neben Atomkraftwerken haben Kinder häufiger Krebs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%