New Orleans weitgehend verschont
Neuer Hurrikan bedroht US-Küste

Unterdessen wurde Wirbelsturm „Hanna“ im Osten der Karibik am Montag zum Hurrikan hochgestuft. Wie das US-Hurrikan-Zentrum in Miami mitteilte, befand sich der vierte Hurrikan dieses Jahres nordöstlich der Turks- und Caicosinseln. Dort und auf den Bahamas wurden Hurrikan-Warnungen herausgegeben. Der Sturm bewegt sich mit nur sieben Kilometern in der Stunde voran. Im Zentrum entwickelte „Hanna“ Windgeschwindigkeiten von 120 Kilometern pro Stunde. Im weiteren Verlauf wird er den Berechnungen der Meteorologen zufolge in Richtung Nordwesten drehen und auf die US-Küste zwischen Florida und South Carolina zusteuern.

Die Versicherungsbranche wird „Gustav“ wahrscheinlich weniger hart treffen als „Katrina“ vor drei Jahren. Die Schadensforderungen werden sich zwischen sechs bis zehn Mrd. Dollar bewegen, wie das auf die Berechnung von Katastrophenschäden spezialisierte Institut EQECAT am Montag schätzte. Hurrikan „Katrina“ hatte 2005 noch Ansprüche in Höhe von 40 Mrd. Dollar nach sich gezogen. Auch der Branchendienst Insurance Information Institute (III) teilte diese Ansicht. „Dieser Sturm ist mit Sicherheit eine Katastrophe, aber die Versicherer waren vorbereitet“, sagte III-Präsident Robert Hartwig. „Aus finanzieller Perspektive wird 'Gustav' handhabbar sein.“ Die Kosten für die Energiebranche mit ihren Öl- und Gas-Plattformen im Golf von Mexiko dürften sich im Vergleich zu Katrina ebenfalls in Grenzen halten. Da „Gustav“ auf seinem Zug über die Plattformen nicht an Stärke zugelegt habe, würden nicht so große Verluste wie noch vor drei Jahren erwartet, teilte die auf Risikoanalysen spezialisierte Firma Risk Management Solutions (RMS) mit. Allein bei Energieunternehmen mussten die Versicherer damals für Schäden in Höhe von fünf Mrd. Dollar geradestehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%