New York
Leichenteile am „Ground Zero“ gefunden

Mehr als fünf Jahre nach den Anschlägen auf das World Trade Center in New York haben Bauarbeiter offenbar mehrere Leichenteile von Opfern gefunden. Durch DNA-Tests soll herausgefunden werden, ob sie mit übereinstimmten, die nach den Anschlägen gesichert worden seien.

HB NEW YORK. „Wir unternehmen alles, um die Überreste zu identifizieren“, sagte eine Sprecherin des medizinischen Dienstes der Stadt am Freitag. Medienberichte, wonach es sich um einige Arm- und Beinknochen handelte, bestätigte die Sprecherin nicht. Bislang sind erst 1150 der 2749 Todesopfer der Anschläge in New York vom 11. September 2001 identifiziert worden.

Die Leichenteile wurden in Kanalisationsschächten entdeckt, die bislang unter einer provisorischen Straße für Baufahrzeuge verborgen waren. Die Familien der Opfer fordern sei langem, den Ort des früheren World Trade Centers systematisch zu durchsuchen. „Wir können uns nicht länger auf zufällige Entdeckungen verlassen“, erklärte eine der Opferorganisationen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%