Nigeria
Mindestens 103 Tote bei Flugzeugabsturz

In der südnigerianischen Stadt Port Harcourt ist ein Passagierflugzeug abgestürzt. Die Maschine zerschellte bei einer Bruchlandung. Mindestens 103 Menschen sind bei dem Unglück ums Leben gekommen.

HB LAGOS. Die Maschine der nigerianischen Fluggesellschaft Sosoliso habe sich auf dem Weg nach Abuja befunden. Nach Angaben einer Angehörigen handelte es sich bei den meisten Insassen um Jugendliche. Die DC-9 der privaten Fluggesellschaft Sosoliso verfehlte einem Behördensprecher zufolge beim Anflug die Landebahn in Port Harcourt und ging in Flammen auf. Zur Unglücksursache gab es zunächst keine konkreten Angaben. Der Sprecher sagte jedoch, der Pilot habe bei schlechtem Wetter landen wollen.

Die nigerianische Luftfahrtbehörde hat bestätigt, dass an Bord sein 110 Insassen gewesen sind. Sieben Insassen hätten überlebt. Ein Sprecher der Behörde, Sam Adurogboye, sagte, die Überlebenden seien in Krankenhäuser eingeliefert worden. „Sie reagieren auf Behandlung“, fügte er hinzu. Er sagte nicht, ob es sich um Passagiere oder Besatzungsmitglieder handelte. Die Rettungs- und Bergungsarbeiten an dem Wrack gingen weiter.

Augenzeugen schilderten eine schreckliche Szenerie auf der Landebahn. Ein Flughafenarbeiter sagte: „Der Platz, auf dem ich stehe, ist mit Leichen übersät.“ Viele Tote seien „bis zur Unkenntlichkeit verbrannt“. Das Flugzeug sei in viele Teile zerschellt, die nun im weiten Umkreis zerstreut seien.

An Bord seien Schüler einer Jesuiten-Schule in Abuja gewesen, sagte eine Mutter, die auf dem Flughafen verzweifelt auf ein Lebenszeichen von ihrem Kind hoffte. Die Schule habe ihr telefonisch bestätigt, dass 75 Jugendliche an Bord der Maschine gewesen seien.

Nigerianische Flughäfen sind in den vergangenen Monaten wegen einer Reihe von Beinahe-Unglücken in die Kritik gekommen. Darunter auch ein Unfall in Port Harcourt, bei dem eine Air-France-Maschine in eine Kuhherde krachte, die auf der Landebahn stand. Erst im Oktober waren in Nigeria 117 Menschen ums Leben gekommen, als eine Boeing 737 kurz nach dem Start vom Flughafen Lagos abstürzte. Internationale Fluglinien setzten Landungen in Lagos wegen Schlaglöchern in der Landebahn vorübergehend aus.

Die Fluggesellschaft Sosoliso wurde 1994 gegründet und fliegt seit 2000 auf innernigerianischen Strecken. Sie fliegt sechs Ziele in Nigeria an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%