Aus aller Welt

_

Öffentlicher Dienst: Wer am häufigsten krank ist

Die Zahl der Krankheitstage von Arbeitnehmern ist 2010 zum vierten Mal in Folge gestiegen. Häufig krank sind Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, wie eine BKK-Studie zeigt. Von Beruf zu Beruf gibt es massive Unterschiede

Bild 2 von 24

Rund ein Viertel der Arbeitsausfälle ist laut der Erhebung auf schmerzende Gelenke und Muskeln zurückzuführen. Bronchitis, Asthma und andere Atemwegserkrankungen sind laut dem Institut für jeden siebten Krankheitstag verantwortlich. Deutlich zugenommen habe die Zahl der psychischen Störungen. Seit 1995 habe sich die zahl der dadurch verursachten durchschnittlichen Arbeitsunfähigkeitstage auf zwei je BKK-Mitglied verdoppelt.

Bild: ap