Ökoterror vermutet
Feuer zerstört Neubausiedlung bei Washington

Unbekannte Brandstifter haben eine Neubausiedlung nahe der US-Bundeshauptstadt Washington zerstört. Nach Polizeiangaben legten sie gleich an mehreren Häusern Feuer. 12 Gebäude, an denen noch gebaut wurde, brannten völlig ab und 39 wurden beschädigt.

HB WASHINGTON. Die Polizei hält es für möglich, dass Ökoterroristen am Werk waren, das heißt, radikale Umweltschützer, die gegen die Besiedlung des entlegenen Feuchtgebietes bei Indian Head (Bundesstaat Maryland) rund 40 Kilometer von Washington entfernt protestieren wollten.

Die Umweltorganisation Sierra Club, die ebenfalls zu den Kritikern des Neubauprojektes gehört, distanzierte sich von der Tat. Die Häuser waren jeweils rund 500 000 Dollar (etwa 370 000 Euro) wert und noch unbewohnt. Das Bundeskriminalamt FBI wurde in die Ermittlungen eingeschaltet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%