Örtlich Sturmböen
Schneeregen und Schnee in Deutschland

Schneeregen und Schnee, Graupelschauer und starker Wind bestimmen am Montag in weiten Teilen Deutschlands.

HB BOCHUM. Die Straßen können dabei eisglatt werden. An der Küste und im Bergland werden wie am Wochenende Orkanböen erwartet. Nur vereinzelt schaut nach Vorhersagen des Bochumer Wetterdienstes Meteomedia die Sonne heraus. In den höheren Lagen über 300 Meter schneit es teils ausgiebig. Es werden 1 bis 5 Grad erreicht. In Hochlagen gibt es bei minus 3 bis 0 Grad Dauerfrost. Der Wind weht stürmisch aus Nordwest. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Hamburg warnte für den Montagmorgen vor einer Sturmflut an der Nordseeküste.

In der Nacht zum Dienstag lassen die Schneeregen- oder Schneeschauer insgesamt nach und die Wolken lockern auf. Nach Meteomedia-Angaben schneit es nur südlich des Mains sowie in den Mittelgebirgen die ganze Nacht. Es besteht nach wie vor verbreitet Glättegefahr. Die Tiefstwerte liegen zwischen plus 2 und minus 2 Grad, im Bergland geht es runter bis auf minus 5 Grad. Der Nordwestwind weht mäßig bis frisch, in Böen stark. Am Dienstag schneit es im Alpenraum weiter. Sonst setzt Wetterberuhigung ein. So gibt es neben dichten Wolkenfeldern auch etwas Sonnenschein. Am Mittwoch ziehen letzte Wolken mit Regen oder Schnee nach Osten ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%