Online-Organisation des Geschenkekaufs
Es weihnachtet auch im Internet sehr

Das Internet spielt auch bei den Weihnachtsvorbereitungen eine immer größere Rolle. Dabei reicht das Angebot vom digitalen Wunschzettel bis zum Adventsgottesdienst als Live-Stream via Web.

HB MÜNCHEN. Fast 90 Prozent aller deutschsprachigen Internet-Nutzer planen nach einer Studie des Marktforschers Fittkau & Maaß in diesem Jahr Weihnachtsaktivitäten im Internet. Die gesamte Organisation des Geschenkekaufs lässt sich vom Einkauf auf Online-Marktplätzen bis zum Loswerden unwillkommener Geschenke über eBay und Tauschbörsen mittlerweile vom heimischen Rechner aus erledigen.

Adventskalender per SMS, weihnachtliche Ansagen für die Mailbox und Adventspredigten zum Herunterladen sorgen für die Einstimmung auf das Fest. Über 60 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen mit Internetanschluss recherchieren laut der Untersuchung von Fittkau & Maaß online nach Geschenkideen, und fast jeder Zweite kauft Weihnachtsgeschenke über das Internet ein.

Damit diese Einkäufe nicht völlig an den Wünschen der Liebsten vorbeigehen, gibt es jetzt bei meine-wuensche.de die kostenlose Möglichkeit, einen digitalen Wunschzettel zu erstellen. Den Link zu diesem Wunschzettel verschickt der Service per E-Mail an alle Bekannten und Verwandten des Wunschzetteleigners. Die Abstimmung im Bekanntenkreis über die Geschenke wird dadurch vereinfacht: Man muss nicht lange herumtelefonieren, um Mehrfachkäufe zu vermeiden, sondern jeder trägt einfach das Geschenk, das er kaufen möchte, aus dem digitalen Wunschzettel aus. Damit die Überraschung nicht zu kurz kommt, können Freunde und Verwandte auch selbst Geschenkideen eintragen, von denen sie annehmen, dass sie dem Wunschzetteleigner eine Freude machen könnten.

Zur Vorweihnachtszeit gehört neben dem Geschenkekauf auch ein schöner Adventskalender, doch mancher hat längst genug von immer noch mehr Schokolade. Wer gerne mal was anderes hinterm Türchen finden möchte, sollte einen Blick auf kein-bock-auf-schokolade.de werfen. Meldet man sich bei dieser Aktion aus Chemnitz an, bekommt man im Dezember vierundzwanzig Mut machende Sprüche und Zitate per SMS aufs Handy geschickt. Diese greifen aktuelle soziale Ängste und Probleme auf und sollen den Menschen Hoffnung für die Zukunft geben.

Seite 1:

Es weihnachtet auch im Internet sehr

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%