Orkanböen erwartet
Sturmtief „Carmen“ hält auf Deutschland zu

Der Karnevalsauftakt am 11.11. könnte mancherorts "vom Winde verweht" werden. Der Deutsche Wetterdienst erwartet für den Donnerstag das Eintreffen des Sturmtiefs "Carmen", das besonders in der Nacht zum Freitag mit Orkanböen für Unruhe sorgen dürfte.
  • 0

HB OFFENBACH. Sturmtief "Carmen" ist nach Deutschland unterwegs. Im Lauf des Donnerstags erreichen die ersten Ausläufer den Westen. Voraussichtlich in der Nacht zum Freitag werde das Sturmtief weite Teile Deutschlands treffen, sagte Meteorologe Ansgar Engel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch.

Dann gibt es in freien Lagen Sturmböen, an der Küste und in Kammlagen des Berglandes schwere Sturmböen, vereinzelt orkanartige Böen. Auf Gipfeln sind Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten über 118 Kilometer pro Stunde möglich. Dazu kann es heftig regnen. Die Temperaturen liegen um zehn Grad.

Am Freitag geht es laut Prognose stürmisch weiter, erst am Abend nimmt der Wind etwas ab. Nach dem Sturm wird es wieder deutlich milder: Am Wochenende gibt es in ganz Deutschland zweistellige Werte, im Südwesten kann es bei 18 Grad sogar frühlingshaft mild werden. "Ein Wintereinbruch, wie er in manchen Jahren zur Mitte des Monats November zu beobachten ist, steht vorerst also nicht auf dem Programm", sagte Engel.

Kommentare zu " Orkanböen erwartet: Sturmtief „Carmen“ hält auf Deutschland zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%