Orkanböen in Europa: Erste Tote infolge des Sturms

Orkanböen in Europa
Erste Tote infolge des Sturms

Die Sturmserie in Mitteleuropa hat erhebliche Sachschäden angerichtet und wohl auch bereits Menschenleben gefordert. Im Norden Deutschlands ist der Bahnverkehr massiv gestört, Bäume sind auf die Gleise gestürzt.
  • 0

Berlin/LondonDie ersten Vorboten des Sturmtiefs „Felix“ erreichten am Samstagmittag die Nordseeküste in Schleswig-Holstein. Es habe die ersten schweren Sturmböen der Windstärken 10 und 11 gegeben, berichtete eine Sprecherin des DWD in Hamburg. „Und das wird noch ein bisschen mehr.“
Offenbar sind durch den Sturm bereits mehrere Menschen ums Leben gekommen: Ein Bad im aufgewühlten Meer im englischen Seebad Brighton kostete zwei Männern wohl das Leben. Wie die britische Küstenwache am Samstag mitteilte, bestehe keine Hoffnung, dass sie lebend gefunden werden könnten. Eine Gruppe von vier Männern war nach Medienberichten am späten Freitagabend am berühmten Brighton Pier ins Wasser gegangen.

Zwei schafften es an den Strand zurück und schlugen Alarm. Die Küstenwache stellte die Suche am frühen Samstagmorgen ein.

Heftige Böen behinderten auch den Autoverkehr. So kippte auf der Autobahn 38 bei Querfurt in Sachsen-Anhalt ein Lastwagen um. Andernorts fielen Bäume auf Fahrzeuge. Angaben über Verletzte lagen zunächst nicht vor.

In Norddeutschland gibt es erhebliche Einschränkungen im Zugverkehr. Durch heftige Sturmböen umgestürzte Bäume blockieren mehrere Strecken.

Im Fernverkehr sind laut Bahn die Verbindungen Hamburg–Hannover und Hamburg–Bremen unterbrochen. Auch auf Nebenstrecken gibt es in Niedersachen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein erhebliche Behinderungen im Zugverkehr.

Aus Sicherheitsgründen wurde auf einigen Strecken die Geschwindigkeit der Züge reduziert.

Die Einsatzkräfte der Deutschen Bahn, der Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks arbeiten mit Hochdruck daran, die Strecken zu räumen und beschädigte Oberleitungen instand zu setzen.

Seite 1:

Erste Tote infolge des Sturms

Seite 2:

Schnee in Jerusalem

Kommentare zu " Orkanböen in Europa: Erste Tote infolge des Sturms"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%