"Otto-Beisheim-Gynmasium"
Zehn Millionen für ein gekauftes Denkmal

Metro-Gründer Otto Beisheim will es sich zehn Millionen Euro kosten lassen, dass ein Gymnasium am Tegernsee seinen Namen annimmt. Der neuen Namensgebung im Wege stehen könnte allerdings die NS-Vergangenheit des 81 Jahre alten Konzernchefs.

HB TEGERNSEE. Das Lehrerkollegium der Schule fasste am Donnerstag unter Einbeziehung von Eltern und Schülern den Entschluss, beim Kultusministerium einen entsprechenden Antrag zu stellen. Allerdings wurde dieser Beschluss nur mit einer sehr knappen Mehrheit gefasst. Beisheim will eine mit zehn Millionen Euro ausgestattete Stiftung zu Gunsten der Schule gründen, wenn diese künftig unter seinem Namen firmiert.

Der Entschluss des Lehrerkollegiums hat nach Auskunft von Schulleiter Werner Oberholzner darüberhinaus auch noch einen Vorbehalt. Sowohl das Kultusministerium als auch die Otto-Beisheim-Stiftung müssen eine Art Unbedenklichkeitserklärung zum Lebenslauf des mittlerweile 81 Jahre alten Stifters erbringen. Sollte in diesen Stellungnahmen Beisheims Rolle während der NS-Diktatur nicht eindeutig zu klären sein, sei die Situation neu zu überdenken.

Das bayerische Kultusministerium erklärte, den Antrag und die damit zusammenhängenden Fragen zu überprüfen. Ein Sprecher schränkte jedoch ein: „Üblicherweise geben wir solchen Anträgen von Schulen nur statt, wenn sie einmütig vor Ort getroffen wurden.“

Beisheim, der am Tegernsee einen Wohnsitz hat und nach dem am Potsdamer Platz in Berlin das Beisheim-Center benannt ist, sieht sich seit Jahren dem Vorwurf ausgesetzt, als junger Mann der zur Waffen-SS gehörenden Leibstandarte Adolf Hitler angehört zu haben. Beisheim selbst schweigt zu den Vorwürfen. Auch eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag blieb zunächst unbeantwortet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%