Pakistan
Selbstgebrannter Schnaps bringt 27 Menschen den Tod

Nach dem Genuss von selbstgebranntem Schnaps sind im pakistanischen Karatschi 27 Menschen gestorben. Weitere elf würden derzeit im Krankenhaus behandelt, so ein Polizeisprecher. Der Verkauf von Alkohol ist in dem muslimischen Land strengen Kontrollen unterworfen.

HB KARATSCHI. „Offenbar haben sie den giftigen Schnaps alle von der selben Quelle bezogen“, so der Polizeisprecher weiter. Unter den Toten befänden sich Muslime, Christen und Hindus, hieß es. Der Verkauf von Alkohol ist in Pakistan stark beschränkt. Nur wenige Geschäfte dürften dort Alkohol abgeben - allerdings ausschließlich an Nicht-Muslime und außerhalb des derzeitigen islamischen Fastenmonats Ramadan. Drei Polizisten wurden den Angaben zufolge vom Dienst suspendiert, weil sie den Handel mit dem selbstgebrannten Schnaps nicht unterbanden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%