"Pappe" für 195 Euro.
Billigführerschein mit Haken

Obwohl das Risiko in Polen bei einem Verkehrsunfall zu sterben, zwei bis drei Mal so hoch ist, wie in Westeuropa, entdecken immer deutsche Fahschüler, das günstige Nachbarland. Denn hier bezahlt man für einen Fahrkurs nur zwischen 900 und 1200 Zloty (195 bis 260 Euro). Doch der Führerschein kann in Deutschland aberkannt werden.

HB WARSCHAU. „In letzter Zeit haben viele Deutsche angefragt, ob sie bei uns den Führerschein machen können“, sagt Krzysztof Afelt, Besitzer einer Fahrschule im nordwestpolnischen Stettin (Szczecin). „Aber auch Schweden, Dänen, Holländer und sogar Spanier rufen an.“ Stettin, die Großstadt nahe der deutsch-polnischen Grenze, ist für viele Führerscheintouristen eine nahe liegende Adresse. Das bekommt auch Andrzey Rymas zu spüren. „Zur Zeit habe ich fünf deutsche Fahrschüler“, sagte er der „Gazeta Wyborcza“. Einer Gruppe Schweden, die gerne in Stettin den Motorradführerschein machen wollte, musste er eine Absage erteilen. „Ich habe noch keine Fahrlehrer, die Schwedisch können.“

Fahrlehrer mit Fremdsprachenkenntnissen und Prüfungsbögen in deutscher Sprache sollen sicherstellen, dass die Schüler auch etwas lernen. Es gibt bereits Angebote für einmonatige Fahrkurse mit Unterkunft und Verpflegung in Polen für 900 Euro. Der Führerschein aus Polen hat jedoch einen Haken: Nach EU-Recht dürfen nur diejenigen im Ausland legal einen Führerschein machen, die dort auch ihren Hauptwohnsitz haben und einen Aufenthalt von mindestens 185 Tagen nachweisen können.

Theoretisch haben die polnischen Behörden dies auch zu überprüfen. Andererseits herrscht bei Polenkennern angesichts weit verbreiteter Korruption kein Zweifel daran, dass findige Fahrschulen Mittel und Wege besitzen, ihren Kunden zu einer Scheinadresse in Polen zu verhelfen. „Wir prüfen nur die Schüler, die einen ausreichend langen Aufenthalt in Polen nachweisen können“, versichert dagegen Afelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%