„Parallelgesellschaften“ und „Pisa-gebeutelte Nation“ auf den Rängen
Wort des Jahres ist „Hartz IV“

„Hartz IV“ ist das Wort des Jahres 2004. Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache am Freitag in Wiesbaden bekannt. Das nach dem VW-Personalchef Peter Hartz benannte Gesetz zur Arbeitsmarkt- und Sozialhilfereform habe die öffentliche Diskussion deutlich dominiert, hieß es zur Begründung.

HB WIESBADEN. Auf Platz zwei kam das Wort „Parallelgesellschaften“ in der Debatte um die Integration von Ausländern, Platz drei belegte der Ausdruck „Pisa-gebeutelte-Nation“, der auf das schlechte Abschneiden Deutschlands im gleichnamigen Schultest abzielt.

Auf den weiteren Plätzen folgen in diesem Jahr „gefühlte Armut“ (4), „Ekelfernsehen“ (5), „Praxisgebühr“ (6), „Ein-Euro-Job“ (7), „aufgestellt“ (8), „Rehakles“ (9) und die Formulierung „und mehr“ (10).

Das Wort „aufgestellt“ setzten die Sprachwissenschaftler an achter Stelle auf die Liste, weil sich Politik und Wirtschaft im vergangenen Jahr immer wieder gern neu aufgestellt hätten. Aus dem Sport stammt dagegen die Wortschöpfung, die auf Platz neun landete: „Rehakles“, die Kombination aus dem Fußballtrainer Otto Rehagel und dem griechischen Helden Herakles. Auf den zehnten Platz wählte die Jury das Anhängsel „und mehr“, das sich in Anlehnung an englische Ausdrücke wie „Miles and More“ mittlerweile auch in Deutschland immer mehr durchsetze.

Seit mehr als 30 Jahren kürt die Sprachgesellschaft Ausdrücke, die den öffentlichen Sprachgebrauch des jeweiligen Jahres beeinflussen. Im vergangenen Jahr war „das alte Europa“ zum Wort des Jahres gekürt worden. 2002 war es der „Teuro“, 2001 der „11. September“, im Jahr 2000 die „Schwarzgeldaffäre“. Die Gesellschaft für deutsche Sprache veröffentlicht die Wörter des Jahres seit 1972 und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die „verbalen Leitfossilien“ des jeweiligen Jahres zu benennen. Anfang kommenden Jahres wird dann das Unwort des Jahres gewählt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%