Pilotprojekt bei der Deutschen Bahn
Freie Fahrt dank Rotkäppchen

Auf zahlreichen Bahnhöfen in Deutschland werden in einem Pilotprojekt die altbekannten Aufsichts-Mitarbeiter mit den roten Mützen eingesetzt, um die Abfertigung zu beschleunigen.Ihre Aufgabe war vor einigen Jahren den Zugchefs übertragen worden. Der Versuch ist zunächst auf zwei Monate befristet.

HB HAMBURG. „Unsere ersten Erfahrungen sind durchweg positiv“, sagte der Hamburger Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis am Donnerstag. „Ziel ist es, die Pünktlichkeit weiter zu steigern.“ Getestet wird auf den Bahnhöfen Hamburg-Dammtor, Bremen, Berlin-Ostbahnhof, Dortmund, Köln, Frankfurt/Main, Mannheim und Würzburg.

Vor allem der nur zweigleisige Haltepunkt Hamburg-Dammtor gilt als Nadelöhr im Streckennetz der Bahn für die Züge, die von und nach Hamburg-Altona fahren. Gerade hier kommt es auf Sekunden und Minuten an. Täglich zwischen 6 und 23 Uhr geben jetzt örtliche Mitarbeiter grünes Licht. Ausgedient hat - wie auch auf den anderen Bahnhöfen - allerdings seit langem die grüne Kelle. Stattdessen gibt die Aufsicht den Fahrauftrag elektronisch per Knopfdruck. Daraufhin leuchtet für den Lokführer ein Signalkranz aus grünen Lichtpunkten auf - in der Eisenbahner-Fachsprache „Zp 9“ genannt.

Seit Mitte der 90er Jahre sind die Zugchefs selbst für die Abfahrt verantwortlich. Dafür müssen sie auf dem Bahnsteig von einer Säule aus das Abfahr-Signal betätigen. Damit sie rechtzeitig ihren Zug wieder erreichen, erscheint der grüne Lichtkranz mit Zeitverzögerung. Ob dieses System beibehalten oder flächendeckend wieder die Aufsicht auf den Bahnsteigen für die Abfahrt der Züge zuständig wird, ist offen. „Das wird sich erst herausstellen, wenn der Versuch Ende September beendet ist und die Ergebnisse ausgewertet sind“, sagte Bahnsprecher Meyer-Lovis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%