Piraten-Attacke
Entführter Frachter gehört deutscher Reederei

Das Auswärtige Amt hat bestätigt, dass eines der drei vor der somalischen Küste von Piraten gekaperten Schiffe ein deutscher Frachter ist. Er fährt allerdings unter der Flagge eines anderen Landes.

HB BERLIN. Das Amt teilte in Berlin mit, dass ein Schiff einer deutschen Reederei in somalischen Gewässern vermisst werde. Der Frachter fahre aber nicht unter deutscher Flagge, sondern unter der des Karibik-Staates Antigua und Barbuda.

An Bord seien keine deutschen Staatsangehörigen. Alle relevanten Stellen seien eingeschaltet und hielten engen Kontakt zur Reederei, deren Namen der Sprecher aber nicht nannte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%