Polizei ermittelt
Täter vergiftet Weihnachtsmarkt-Besucher in Berlin

In Berlin nutzt ein Einzeltäter offenbar gezielt das Vertrauen von Weihnachtsmarkt-Besuchern aus: Erst bietet er den Fremden einen Umtrunk an, anschließend folgt bei den Opfern Übelkeit bis hin zur Bewusstlosigkeit.
  • 0

BerlinDie Zahl von Anschlägen mit Giftschnaps auf Berliner Weihnachtsmärkten ist am Wochenende weiter gestiegen. Nach Angaben der Polizei wurden zwei weitere Fälle bekannt, bei denen ein junges Pärchen und ein 15-jähriges Mädchen die von einem Unbekannten angebotenen Getränke zu sich genommen hatten. Die Opfer klagten anschließend über Übelkeit und wurden ins Krankenhaus gebracht.

Der 15-Jährigen war übel geworden, nachdem sie aus einem von dem Täter mitgebrachten Pappbecher sowie selbst mitgebrachten Alkohol getrunken hatte. Inwieweit der am Sonntag bekannt gewordene Fall, der sich auf einem Weihnachtsmarkt unweit des Alexanderplatzes abspielte, mit den anderen Giftanschlägen in Zusammenhang steht, war laut Polizei zunächst unklar.

Der am Samstag bekannt gewordene weitere Giftanschlag hatte sich bereits am Mittwoch ereignet. Ein Unbekannter hatte eine Frau und ihren Begleiter auf dem Weihnachtsmarkt am Opernpalais auf einen Schnaps eingeladen und gab vor, die Geburt seines Kindes feiern zu wollen. Der Schnaps war in kleine Fläschchen abgefüllt. Wenig später stellte sich bei beiden heftige Übelkeit ein, die Frau verlor zudem das Bewusstsein und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Zuvor waren ähnliche Fälle auf Weihnachtsmärkten am Breitscheidplatz in Charlottenburg und auf dem Alexanderplatz bekannt geworden. Dort überredete der Täter am Donnerstag zunächst einen Mann und ein Frau und später drei Frauen mit derselben Begründung zu einem Umtrunk mit seinem Schnaps. Anschließend litten sie an Erbrechen und Bewusstseinsstörungen. Die Polizei sucht nach einem etwa 1,80 Meter großen und etwa 45-jährigen Mann mit dunkelblonden Haaren.

Mit welcher giftigen Substanz die Schnapsfläschchen und der Pappbecher versetzt waren, war zunächst weiterhin unklar. Die Polizei erwartete die Ergebnisse nach Angaben eines Sprechers am Montag.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Polizei ermittelt: Täter vergiftet Weihnachtsmarkt-Besucher in Berlin"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%