Polizei geht nicht von Anschlag aus
Explosion in Moskau zerstört Wohnhaus

Eine gewaltige Explosion hat ein Moskauer Wohnhaus fast vollständig zerstört. Mehrere Menschen wurden verletzt. Die Polizei ermittelt.

HB BERLIN. In einem Wohnhaus in Moskau hat es am frühen Sonntagmorgen eine schwere Explosion gegeben. Mindestens neun Menschen wurden verletzt. Das teilweise zerstörte Gebäude wurde komplett evakuiert. Nach Angaben des Katastrophenschutzministeriums und der Polizei könnte die Ursache ein Gasleck gewesen sein. Die Explosion in einem Appartement-Haus im Süden der russischen Hauptstadt verwüstete eine Fläche von mindestens 100 Quadratmetern.

Spekulationen über einen möglichen Anschlag wiesen die Behörden zurück. Das städtische Gassystem sei die Ursache für das Unglück, zitierte die russische Nachrichtenagentur Itar-Tass einen Vertreter der Moskauer Polizei. «Diese Version ist am wahrscheinlichsten. Sie beruht auf Aussagen von Zeugen, die als erste am Unglücksort waren, und lässt sich aus der Art der Explosion schließen.» Nach Angaben der Behörden wird jedoch weiter ermittelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%