Polizeiwache angegriffen
Neue Vorstadt-Unruhen bei Paris

Zwei Jahre nach den Unruhen in Pariser Vororten sind dutzende Jugendliche erneut auf Polizisten losgegangen. Junge Männer setzten in Gemeinden nördlich der französischen Hauptstadt mehrere Gebäude in Brand, darunter eine Polizeistation. Rund 20 Polizisten und Feuerwehrleute wurden verletzt.

HB PARIS. Die Unruhen brachen nach einem Unfall mit einem Streifenwagen aus, bei dem zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren getötet wurden. Sie waren Polizeikreisen zufolge ohne Helme auf einem gestohlenen Motorrad unterwegs, als sie in der nördlich von Paris gelegenen Gemeinde Villiers-le-Bel dem Polizeifahrzeug die Vorfahrt nahmen. Der Zusammenstoß habe sich offensichtlich nicht während einer Verfolgungsjagd ereignet, hieß es unter Vertretern der Polizeigewerkschaft. „Es war ein Unfall.“ Französischen Medien zufolge widersprachen mehrere Augenzeugen diesen Angaben aber.

Der Bürgermeister von Villiers-le-Bel, Didier Vaillant, rief zur Ruhe auf. „Ich appelliere an alle Bewohner der Stadt, ganz besonders die jungen Menschen, damit wir in unserer Gemeinde zur Ruhe zurückkehren können“, sagte Vaillant am Montag dem TV-Sender i-tele. Er forderte eine neutrale Untersuchung des Unfalls, der die Unruhen ausgelöst hatte. Die Ermittlungen müssten schnell aufgenommen werden.

Im November 2005 hatten sich die schlimmsten Unruhen seit 40 Jahren am Tod zweier junger Männer entzündet, die sich auf der Flucht vor der Polizei in einer Transformatoranlage versteckt hatten und dort durch einen Stromschlag getötet worden waren. Die Zusammenstöße begannen in Clichy-Sous-Bois, das nordöstlich von Paris liegt und hielten mehrere Wochen an.

Die Behörden von Villiers-le-Bel sprachen in der Nacht von einer dramatischen Situation. Die Jugendlichen setzten die Polizeiwache der Gemeinde in Brand und plünderten die Station der Nachbarstadt Arnouville-les-Gonesse. In Villiers ging zudem eine Autowerkstatt in Flammen auf. Die Feuerwehr verhinderte, dass der Brand auf eine weitere Werkstatt und eine nahegelegene Tankstelle übergriff. Die jungen Leute steckten auch Mülleimer und Fahrzeuge an. Ein Polizist wurde verletzt, als er sich einer der Gruppen näherte und von ihr angegriffen wurde. Andere Jugendliche brachen in Geschäfte ein und plünderten sie.

Nach den Unruhen vor zwei Jahren setzte in Frankreich eine Diskussion über die Benachteiligung von Jugendlichen aus den Pariser Vorstädten bei Ausbildung und Arbeitssuche ein. Die Gemeinden werden mehrheitlich von Einwandererfamilien aus den früheren Kolonialstaaten Frankreichs bewohnt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%