Polizisten fahnden nach Brandstiftern
Hitzewelle über Europa dauert bis in den September

Die über Europa liegende Hitze könnte nach Meinung italienischer Meteorologen bis in den September das Wetter bestimmen. „Der meteorologische Äquator scheint sich um 20 Breitengrade nach Norden verschoben zu haben“, sagte Giampiero Marracchi vom Wetterforschungszentrum in Florenz. „Es ist so, als würde die (afrikanische) Wüste nach Norden wandern.“

HB/dpa ROM/LISSABON/MADRID. Am Donnerstag wurden in Italien Temperaturen bis zu 40 Grad erwartet. Am Mittwoch war in Grosseto (Toskana) der Sommerrekord von 40,2 Grad gemessen worden, berichteten Zeitungen. Auch am Donnerstag bekämpfte die Feuerwehr Wald- und Buschbrände in Ligurien, der Toskana und in Latium, der Region um Rom.

Nach den Waldbränden in Portugal fahnden 400 Polizisten nach Brandstiftern. Etwa 30 Prozent der Feuer seien aus wirtschaftlichen Interessen gelegt worden, sagte der Direktor der portugiesischen Kriminalpolizei, Adelino Salvado, nach Presseberichten vom Donnerstag. Am Vortag waren sechs junge Leute und ein ehemaliger Feuerwehrmann als mutmaßliche Brandstifter festgenommen worden. Auf Brandstiftung stehen in Portugal Strafen von bis zu zehn Jahren Haft.

Am Donnerstag waren drei Feuer in den Bezirken Guarda und Santarém im Zentrum des Landes noch nicht eingedämmt. Die Serie der Waldbrände war die schlimmste Katastrophe seit Jahrzehnten in Portugal. 14 Menschen kamen in den Flammen ums Leben. In Spanien waren am Donnerstag die meisten Feuer unter Kontrolle. Die Brände in Spanien und Portugal zusammen vernichteten Wald- und Buschfläche von der Größe des Großraums Hamburg.

Die Zahl der Waldbrände in Russland ist von mehr als 500 auf 445 zurückgegangen. Landesweit seien 6800 Feuerwehrleute im Einsatz, teilte der russische Zivilschutz am Donnerstag in Moskau mit. Auf der kroatischen Halbinsel Istrien ist am Donnerstag nach einem Blitzschlag ein Großfeuer ausgebrochen. Hunderte Feuerwehrleute, Soldaten und Freiwillige bekämpften die Flammen, berichtete die Nachrichtenagentur Hina.

Auf ein besonderes Hitzeproblem wiesen britische Ernährungsexperten hin: Sie warnen vor der Atkins-Diät, da die Ernährung mit Fisch, Fleisch und Käse bei hohen Temperaturen zum Zusammenbruch führen kann. Weil sie schwerer verdaulich sei als Obst, müsse der Körper dafür mehr Energie aufwenden, die sonst zur Kühlung des Organismus diene.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%