Pop-Stars
„J'Lo“ verordnet Ex-Mann Maulsperre

Jennifer Lopez erbost: Obwohl die Pop-Diva ihrem Exmann Ojani Noa bereits mehr als 100 000 Dollar für sein Schweigen über Ehe-Details gezahlt hat, gibt er keine Ruhe. Fünf Millionen Dollar will er - andernfalls plaudert er Pikantes über die erfolgreiche Latina aus.

HB LOS ANGELES. Jennifer Lopez will gerichtlich verhindern, das ihr Exmann Ojani Noa intime Details ihres Ehelebens in einem Enthüllungsbuch verrät. In seinem Werk schreibt er, Lopez habe während der einjährigen Ehe zahlreiche Affären gehabt - unter anderem mit fast der gesamten Crew ihres Films „Anaconda“, ihrem Ex-Freund P. Diddy und ihrem jetzigen Ehemann Marc Anthony.

Lopez' Anwalt teilte mit, „J-Lo“ habe Noa bereits 125 000 Dollar für seine Diskretion gezahlt, dieser verlange aber fünf Millionen Dollar (vier Millionen Euro). In einer Stellungnahme von Lopez' Anwälten bei einem Gericht in Los Angeles heißt es, Noa habe zudem versucht, Boulevardzeitungen „enthüllende“ Heimvideos von den Flitterwochen des Paars zu verkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%