Popstar hat sich schon mehrfach gegen den Irakkrieg ausgesprochen
Madonna ruft USA zum Rückzug aus dem Irak auf

Madonna hat US-Präsident George W. Bush dazu aufgerufen, seine Truppen aus dem Irak abzuziehen. „Ich will einfach keine amerikanischen Truppen im Irak - Punkt“, sagte sie am Dienstag in einem britischen Radio-Interview.

HB LONDON. „Mein Gefühl sagt mir: „Können wir nicht einfach alle da abziehen?“.“ Die 46-jährige Popsängerin, die sich schon mehrmals gegen den Irak-Krieg ausgesprochen hatte, bezeichnete es als „absurd“ zu glauben, man könne den Terrorismus eindämmen, „indem man tonnenweise Bomben auf unschuldige Menschen abwirft“.

Die amerikanische Gesellschaft teile sich immer stärker in zwei verfeindete Lager. Dem einen dieser beiden Lager gehe es nur darum, seinen Besitzstand zu wahren. Seine Entscheidungen würden von Angst angetrieben. „Sie sind egoistisch und begrenzt in ihrem Denken“, sagte die in London lebende US-Bürgerin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%