Popstar wird schwer belastet
Zeuge sah Jackson angeblich beim Oralsex

Der Popstar Michael Jackson (46) gerät immer mehr in Bedrängnis. Ein ehemaliger Wachmann seiner Neverland-Ranch berichtete bei seiner Zeugenaussage im Missbrauchsprozess von Oralsex und „leidenschaftlichen“ Küssen zwischen dem Sänger und einem zehn Jahre alten Jungen.

HB SANTA MARIA. Der Zeuge beobachtete die Szene seiner Aussage vom Donnerstag zufolge im Jahr 1993 während einer Nachtschicht als Wachmann auf der Ranch des Popstars. Hier soll es auch Anfang 2003 zu den Missbrauchshandlungen gekommen sein, wegen derer Jackson derzeit vor Gericht steht. In dem Verfahren hat noch keine Aussage den Sänger so sehr belastet wie die des Wachmanns. Jackson drohen bei einer Verurteilung mehr als 20 Jahre Haft. Bislang hat er alle Vorwürfe zurückgewiesen. Seine Anwälte argumentieren, den Beschuldigern gehe es darum, mit ihren Vorwürfen Geld zu machen.

Der Zeuge sagte aus, er habe Jackson und den Jungen unter der Dusche gehört und dann gesehen, wie der Sänger das Haar des Kindes gestreichelt, ihn auf den Mund geküsst und an dessen Brustwarzen gesaugt hätte. „Er hat den Penis des Jungen in seinen Mund genommen“, sagte der Zeuge weiter. Auf die Frage, ob er dies tatsächlich gesehen habe, antwortete der Wachmann mit „Ja“. Jacksons Küsse seien sehr leidenschaftlich gewesen und die Hände des Sängers seien über den gesamten Körper des Kindes gewandert.

Bei dem Jungen handelte es sich nach Angaben des Zeugen um das Kind, dessen Eltern Missbrauchsvorwürfe vor einigen Jahren in einem außergerichtlichen Vergleich mit Jackson beigelegt und angeblich 23 Mill. Dollar erhalten haben. Im laufenden Verfahren wird Jackson unter anderem beschuldigt, einen 13-Jährigen mit Alkohol gefügig und dann sexuell berührt zu haben.

Vor wenigen Tagen sagte ein 24-Jähriger vor dem Gericht aus, er sei im Alter zwischen sieben und zehn Jahren drei Mal von Jackson gestreichelt worden. Der Sohn einer ehemaligen Hausangestellten auf Jacksons Ranch brach während seiner Aussage in Tränen aus. Auch diese Vorwürfe hat Jackson in den neunziger Jahren gegen eine Zahlung von mehr als zwei Mill. Dollar außergerichtlich beigelegt.

Die Mutter des 24-Jährigen sagte aus, Jackson habe sein Bett mehrfach mit dem „Kevin allein Zuhaus“-Star Macaulay Culkin geteilt. Culkin hat erklärt, Jackson habe sich nie unangemessen gegen ihn verhalten. Seinen Vertretern zufolge ist der Schauspieler nicht bereit, in dem Verfahren auszusagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%